WIR UNTERSTÜTZTEN

Fundraising 2020

Aktueller Spendenstand

Spendet für Euer Lieblingsprojekt

Alle Videos zu den verschiedenen Projekten in unserer Playlist:
https://www.youtube.com/watch?v=vU37SWFym3s&list=PLdeevyxrPiTpNCdnAEJcjdGzeC3hOT80B

Wir bitten Sie: Spenden Sie für Ihr Lieblingsprojekt. Entweder auf das Konto IBAN DE15 3705 0299 0003 0044 27 bei der Kreissparkasse Köln oder auf das Konto IBAN DE19 3806 0186 3440 0000 10 bei der Volksbank Köln Bonn eG. Bitte nicht vergessen den Projektnamen auf der Überweisung anzugeben! Die Aktion endet am 31. Oktober 2020!

Zwei Knüller gibt es zusätzlich: 

  1. Bis zu einer Spendensumme von 400 Euro pro Projekt verdoppelt die Kreissparkasse Köln jeden Euro!
  2. Am Ende der Aktion erhält das Projekt mit der höchsten Spendensumme von der Eitorf Stiftung zusätzlich 1.000 Euro, das Projekt mit den zweitmeisten Spenden zusätzlich 600 Euro und das Projekt mit den drittmeisten Spenden 400 Euro.

Bisherige Spendenstände

Fundraising 2019

Kreativstudio – Bericht

Spenden aus dem Fundraising 2019 der Eitorf Stiftung gut investiert!

Das Kreativstudio Eitorf gehört zum Jugendcafé Eitorf und wird seit ca. 2 Jahren von Tim Günther und Sebastian Shuk geleitet. Es bietet, frisch renoviert, die Möglichkeit, sich in seinen Hobbys zu verwirklichen. Damit haben nun alle Jugendlichen in Eitorf den Zugang zu solchen Angeboten.

Früher dienten die Räumlichkeiten als Bandproberaum, heute ist daraus ein ,,echtes“ Musikstudio geworden. Möglich sind Tonaufnahmen für Einzelkünstler und Bands in einem semiprofessionellen Tonstudio, die Kombination von Ton und Bild (z.B. Musikvideo), Video-Aufnahmen mit einem Camcorder und einer Helmkamera und Video-Schnitte. Regelmäßig werden auch Workshops angeboten. In diesem Jahr nimmt das Kreativstudio auch wieder am Kulturrucksack teil.

,,Durch den Spendenmarathon 2019, durchgeführt von der Eitorf Stiftung, konnten wir uns endlich einige Renovierungen der Innenräume leisten und vor allem einen leistungsfähigen Computer kaufen“ berichtet Tim Günther. Der Computer wird benötigt, um Projekte mit mehreren Künstlern, zum Beispiel einer Band, aufzunehmen und zu bearbeiten.

In den letzten 2 Jahren haben über 50 Jugendliche das Kreativstudio genutzt. Mittlerweile wird das Angebot von 20 Jugendlichen sogar regelmäßig in Anspruch genommen. ,,Es gibt im Umkreis von 30 km kein vergleichbares Projekt von Jugendlichen für Jugendliche. Es kann hier unter perfekten Bedingungen eine richtige Tonaufnahme gemacht werden und das für einen kleinen Unkostenbeitrag. Falls jemand kein Geld hat, übernimmt den Beitrag der Förderverein Jugend Eitorf,“ erzählt Tim Günther weiter. „Wir danken an dieser Stelle allen Spendern und der Eitorf Stiftung für die tolle Unterstützung“

Letzter Spendenstand 2019

Neugierig geworden?
Alle Videos zu den verschiedenen Projekten in unserer Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLdeevyxrPiTpnvwI2P6WUqGuem6RHiVa6

Wir bitten Sie: Spenden Sie für Ihr Lieblingsprojekt. Entweder auf das Konto IBAN DE15 3705 0299 0003 0044 27 bei der Kreissparkasse Köln oder auf das Konto IBAN DE19 3806 0186 3440 0000 10 bei der Volksbank Köln Bonn eG. Bitte nicht vergessen den Projektnamen (SGE oder MGV oder Jugend) auf der Überweisung anzugeben! Die Aktion endet am 31. Oktober 2019!

Zwei Knüller gibt es zusätzlich: 

  1. Bis zu einer Spendensumme von 400 Euro pro Projekt verdoppelt die Kreissparkasse Köln jeden Euro!
  2. Am Ende der Aktion erhält das Projekt mit der höchsten Spendensumme von der Eitorf Stiftung zusätzlich 1.000 Euro, das Projekt mit den zweitmeisten Spenden zusätzlich 600 Euro und das Projekt mit den drittmeisten Spenden 400 Euro.

Alte Stände

Eitorf Stiftung unterstützt die Bitzer Schlümpfe

Der Kindergarten „Bitzer Schlümpfe“ wünschte sich einen einbaubaren Wasserspender. Dieser Wasserspender wird an die Wasserleitung geschaltet und ermöglicht es, direkt aus der Leitung gereinigtes, heißes, kaltes und mit Kohlensäure versetztes Wasser zu beziehen. Den Kindergarten besuchen 42 Kinder. Sie sollen u.a. mit diesem Projekt an das Thema Nachhaltigkeit herangeführt werden. Der Bedarf an Mineralwasser ist bei 42 Kindern schon recht hoch, sodass das Gerät nicht nur die Arbeit erleichtert, sondern auch viel Leergut erspart. Der Kindergarten konnte die Anschaffung aus eigener Kraft nicht schaffen. Die Eitorf Stiftung war gerne bereit hier unter die Arme zu greifen, damit das Projekt zeitnah umgesetzt werden konnte. Wir, der Vorstand der Eitorf Stiftung, freuen uns sehr. Wir konnten das Gerät vor Ort anschauen und auch das Wasser selber abfüllen und probieren. Der Wasserspender ist wirklich toll und wir wünschen dem Kindergarten viel Freude damit.

Graffiti-Wand für die Sekundarschule Eitorf

Das Motto der diesjährigen Abschlussklasse der Sekundarschule Eitorf stellt Hollywood in den Mittelpunkt. Da ist es naheliegend, dass sich die Schülerinnen und Schüler die Gestaltung einer Wand in der Schule mit Graffiti-Kunst wünschten. Die Eitorf Stiftung hat diese Idee sehr gerne unterstützt. Ursprünglich geplant war ein 4-tägiger Workshop, in dem die Schülerinnen und Schüler angeleitet werden sollten, um am Ende das Kunstwerk selbst zu erstellen. Im Vorfeld wurde das Bild entworfen, welches jetzt die Wand schmückt. Im Mittelpunkt steht das Thema Film – natürlich in den Farben der Schule!

Dem Corona-Virus ist der Workshop leider zum Opfer gefallen. Die Idee der Schülerinnen und Schüler wurde aber von den Künstlern umgesetzt und an die Wand gesprüht. Einzeln und unter Beachtung der Sicherheitsabstände konnten sich die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges lediglich mit ihrem Namen auf der Filmrolle verewigen. Da auch die Abschlussfeier ausfällt, freuen sich alle umso mehr, dass zu mindestens mit der Graffiti-Wand eine dauerhafte Erinnerung an den Abschlussjahrgang 2020 bleibt.

Adventskalender 2020

Vorfreude ist die schönste Freude, heißt es. Für eine neue Idee der Eitorfstiftung ist ein erster großer Schritt getan und wir wollen alle daran teilhaben lassen. Erstmalig produziert die Eitorfstiftung einen eigenen Adventskalender. Das Bild für die Vorderseite des Kalenders hat die bekannte Eitorfer Künstlerin Monika Arns-Müller erstellt. Es wurde uns jetzt übergeben. Vielen Dank, Monika!

Wir danken Monika Arns-Müller!

Jetzt können wir mit den Vorbereitungen zum Druck weitermachen, damit die Kalender pünktlich im November verteilt werden können. Ja, richtig gelesen! Käuflich zu erwerben sind die Kalender nicht. Wir verschenken Sie an Eitorfer Kindergartenkinder und die Kinder der Eitorfer Grundschulen.

Unterstützung der Turm-Garde Eitorf 77 e.V.

Am Freitag, dem 28.02.2020, beim „zick-eröm-Abend“ der Turm-Garde war es soweit. Die Eitorf Stiftung übergab offiziell der Tanzgarde 45 Jacken für den Winter. Diese waren schon beim Rosenmontagszug zum Einsatz gekommen und als sehr hilfreich empfunden worden. Oft stehen die Garde und ihre Tänzer vor Auftritten draußen oder in zugigen Vorräumen. Da ist es wichtig, dass mit warmen Jacken die Muskulatur geschützt wird. Da sind die Jacken, die die Eitorf Stiftung finanziert hat, höchst willkommen. Die Garde strahlte, als sie dem Vorstand der Eitorf Stiftung die neuen Jacken am Freitag vorführten. Alle Jacken der Damen sind in den klassischen Farben der Garde – weiß/grün. Die der Tänzer sind in schwarz, da sie die Mädels oft heben müssen und weiße Jacken da nicht lange standhalten würden. Alle Jacken haben das Logo der Turm-Garde Eitorf.

Der Vorstand der Eitorf Stiftung wünscht der Turm-Garde eine gute Vorbereitung auf die neue Session, wo sie das Prinzenpaar stellen werden.

Erstes Projekt im neuen Jahr

Unterstützung der KG Mocca Kännchen Mühleip 1948 e.V.

Am Samstag, den 18. Januar war es soweit. Die Kinder- und Jugendgruppe der Mocca-Kännchen führten während eines Auftrittes im Garde-Treff ihre neuen Jacken vor. Die 30 Kinder und Jugendlichen brauchten für den Winter dringend warme Jacken, die sie über ihre Kostüme ziehen können. Oft stehen sie draußen, wenn sie auf ihren Auftritt warten müssen. Da sind die Jacken, die die Eitorf Stiftung finanziert hat, höchst willkommen. Die Kinder strahlten, als sie dem Vorstand der Eitorf Stiftung die neuen Jacken am Samstag vorführten. Alle Jacken sind in den klassischen Farben der Garde und haben das Logo der Mocca-Kännchen.

Der Vorstand der Eitorf Stiftung wünscht den Kindern eine gute Session und viele tolle Auftritte.

Eitorf Alaaf!

Eitorf Stiftung unterstützt die Wildvogelhilfe

Ein neues Dach für das Vogelpflegehäuschen

Endlich ist das Werk vollbracht. Das Vogelpflegehäuschen der Wildvogelhilfe in Bach hat ein neues Dach. Der Winter kann kommen. Die Eitorf Stiftung hat das Material für das neue Dach finanziert und viele freiwillige Helfer haben dann das Dach geöffnet, morsche Dachbalken, verrottete Bretter und schimmelige Glaswolle entfernt. Die Dachbalken wurden repariert, Isoliermaterial aufgebracht. Darüber kam dann eine wasserdichte, atmungsaktive Folie, eine Lattung wurde aufgeschraubt und darauf kamen die Blechplatten. An der Traufe wurde eine neue Regenrinne montiert. Ein neuer Dachüberstand rundet das Werk ab.

Wir, der Vorstand der Eitorf Stiftung, haben uns das neue Dach vor Ort angesehen und die kranken Vögel und Jungtiere in dem Häuschen besucht. Es ist eine enorme Aufgabe, die hier von Frau Bornstein und ihren Helfern ehrenamtlich geleistet wird. Wir wünschen Frau Bornstein mit ihren Helfern weiterhin viel Erfolg.

Emil und die Detektive

Eitorf Stiftung gewinnt das Musikkorps der Bundeswehr

Am 19.11.2019 war es endlich soweit. Das Musikkorps der Bundeswehr spielte im Leonardo für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse des Siegtal-Gymnasiums und der Sekundarschule. Das Stück basiert auf dem Kinderroman von Erich Kästner, den Guido Rennert im Jahre 2015 vertont hat. Guido Rennert ist Mitglied des Orchesters des Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg. Mit seiner zeitgemäßen Tonsprache liegt er nah am Genre der Filmmusik.

Eingeladen hatte zu diesem besonderen Musikerlebnis die Eitorf Stiftung. Der Vorstand der Eitorf Stiftung ist sehr stolz, dass er das Musikkorps der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling gewinnen konnte, dieses Stück in Eitorf zu spielen. Bei der Aufführung handelte es sich um die Generalprobe für die am 22.11. in Hamburg in der Elbphilharmonie stattfindende Uraufführung.

Das Echo und die Begeisterung bei den Kindern waren enorm. Dass lag bestimmt auch daran, dass sich die Kinder aktiv in das Stück einbringen konnten. Und das taten sie! Gefragt war ihr Wissen zum Roman, aber auch zu den Instrumenten, mit denen gespielt wurde. Mit großem Gejohle wurde der Sprecher des Konzertes begrüßt und mit „Maestro, auf geht´s!“ gaben sie auch den Startschuss für das Konzert.

erstellt durch Ximbi Media

4. Spendenmarathon – Endstand

Er ist vorbei, der vierte Eitorfer Spendenmarathon. Und er hat für alle Projekte ein tolles Ende genommen. Im Endspurt sind noch zahlreiche Spenden eingegangen. Doch nun zum Endstand: An der Spitze auf Platz 1 liegt das Projekt des Fördervereins Jugend, die für den Ausbau des Kreativstudios gesammelt haben, mit einem gesamten Spendenaufkommen von 2.535,00 Euro. Auf Platz 2 folgt mit knappem Abstand das Projekt des MGV, die für Renovierungsarbeiten gesammelt haben, mit Spenden in Höhe von 2.130,11 Euro. Auch die Spendensumme für das SGE, die für ein grünes Klassenzimmer sammelten, kann sich sehen lassen. Für dieses Projekt sind 1.982,50 Euro eingegangen.

Schon vor dem Ende des 4. Eitorfer Spendenmarathons war klar, dass jedes Projekt von der Kreissparkasse Köln die maximal zugesagte Fördersumme von jeweils 400 Euro pro Projekt erhalten wird. Die kommen also noch oben drauf. Vielen Dank an dieser Stelle an die Kreissparkasse Köln für ihre Unterstützung!

Offen war noch die Höhe der zusätzlichen Förderung, die von der Eitorf Stiftung für die Projekte ausgelobt wurde. Jetzt steht diese fest. 1.000 Euro gehen an die Jugend. Damit kann sich die Jugend über einen Gesamtbetrag von 3.935,00 Euro freuen. 600 Euro gehen von der Eitorf Stiftung an den MGV. Damit bekommt das Projekt des MGV insgesamt 3.130,11 Euro. 400 Euro hatte die Stiftung für den 3. Platz ausgelobt, sodass sich das SGE über insgesamt 2.782,50 Euro freuen kann. Das ist ein grandioses Ergebnis. Insgesamt hat das diesjährige Fundraising ein Gesamtfördervolumen von 9.847,61 Euro gebracht.

Wir möchten uns, auch im Namen der drei Projektpartner, bei allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich fürs Mitmachen und die Unterstützung bedanken. Am Mittwoch, den 6. November 2019 fand in der biologischen Station am Bahnhof die feierliche Übergabe statt.