Siegtal Gymnasium Eitorf – das grüne Klassenzimmer ist fertig!

2019 nahm das Siegtal-Gymnasium Eitorf am Fundraising der Eitorf Stiftung teil. Ihr Projekt: ein grünes Klassenzimmer auf dem Schulhof. Mit Hilfe des Fundraisings wurden für dieses Projekt 2.782,50 Euro von den Eitorfer Bürgerinnen und Bürgern gesammelt. Um die Umsetzung des großen Projektes möglich zu machen, schaltete sich auch der Förderverein des Gymnasiums und die Gemeinde mit ihrem sozialen Verfügungsfonds ein.

Jetzt war es soweit. Am Montag, den 5. September wurde das grüne Klassenzimmer mit Vertretern der Schule, des Fördervereins der Schule, der Gemeinde und der Eitorf Stiftung offiziell für die Schülerinnen und Schüler zur Nutzung frei gegeben. Jetzt kann auch Unterricht im Freien stattfinden. Auch außerhalb des Unterrichtes kann das grüne Klassenzimmer von den Kindern und Jugendlichen als Begegnungsstätte und Platz zum Chillen genutzt werden. 

Im Herbst wird das „Klassenzimmer“ noch verschönert werden. findet die Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern und Rasen statt. Aufgrund des heißen Sommers wurde die Bepflanzung in die kühlere Jahreszeit verschoben.

Die Eitorf Stiftung und alle anderen Beteiligten freuen sich sehr, dass das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden konnte und wünschen der Lehrerschaft und den Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und Spaß bei der Nutzung ihres neuen Klassenzimmers.

CO2-Ampeln für die Mosaikschule Eitorf

Die kleinen und großen Menschen der Mosaikschule Eitorf + Harmonie hatten einen großen Wunsch. Sie wünschten sich CO2-Ampeln für ihre Klassenzimmer, die präzise den aktuellen CO2-Gehalt der Raumluft messen. „Gute Luft“ wird grün angezeigt. Zusammen mit der Eitorf Stiftung und weiteren engagierten BürgerInnen und Unternehmen konnten CO2-Ampeln für alle 16 Klassen angeschafft werden. Hildegard Ersfeld-Dressen, Pia Wiedemann und Hebrert Tichelhofen von der Eitorf Stiftung waren bei der Übergabe dabei und freuten sich mit den Kindern.

Kunstaktion im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ vom 16. bis 22.09.21

Kunstaktion im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche“ vom 16. bis 22.09.21

Der Klimatreff Eitorf engagiert sich zusammen mit dem ADFC Obere Sieg und der Gemeinde Eitorf für eine veränderte Mobilität zur Schule. Es sollen Anstöße gegeben werden, wie man verstärkt zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen kann, umso weniger Eltern-Taxis vor den Schulen zu haben. Im Rahmen der Mobilitätswoche finden Streetschooling, Fahrradtraining, Walkingbusse und CyclingBusse statt.

Als für alle sichtbares Zeichen sind auch zwei Bushaltestellen künstlerisch gestaltet worden. Die Sekundarschule hat sich um die Bushaltestelle in ihrer Buskehre gekümmert und die Mosaikschule, Standort Brückenstraße, hat das Pflaster vor ihrer Bushaltestelle gestaltet. Die Ergebnisse sind sehenswert. Schauen Sie sich die Videos an oder gehen Sie einfach einmal vorbei und überzeugen sich von der tollen Leistung der SchülerInnen.

Die Eitorf-Stiftung hat die Kunstaktion gerne mit einer Zurverfügungstellung des benötigten Materials unterstützt.

Adventskalender für die Kindergärten und Grundschulen von der Eitorf Stiftung


Im Mai hatten wir bereits das Motiv für den ersten eigenen Adventskalender der Eitorf Stiftung vorgestellt. Die Eitorf Stiftung hat allen Eitorfer Kindergärten und Grundschulen das Angebot gemacht, den Kindern in diesem Jahr einen Adventskalender zu schenken. Die Resonanz war überwältigend.


Die bekannte Eitorfer Künstlerin Monika Arns-Müller hat für uns das Motiv für den Kalender erstellt. Es zeigt die Eitorfer Schulen und die St. Patricius-Kirche. Dafür noch einmal herzlichen Dank an Monika!


Im Oktober kam dann die ersehnte Lieferung. Ein LKW brachte 2 Euro-Paletten hoch gestapelt mit Kisten voller Kalender. Man glaubt gar nicht, welchen Umfang 1.500 Kalender haben. Also wurde die Garage ausgeräumt und die Kalender wurden sorgfältig verstaut.


Unser Plan war, in einer großen Aktion alle Beteiligten zu einer Verteilaktion zusammenzurufen. Doch Corona hat uns wie so vielen anderen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kurzerhand entschlossen wir uns daher dazu, die Kalender persönlich an die Kindergärten und Grundschulen auszuliefern. Die Freude war genauso groß. Unsere Collage zeigt eine Auswahl an Kindergärten die der Vorstand der Eitorf Stiftung auf seinen Fahrten quer durch Eitorf besucht hat.
Am Ende blieben noch einige Kalender übrig. Die reichten gerade aus, um auch dem Pflegepersonal des Eitorfer St. Franziskus Krankenhaus einen Kalender zu schenken. Eine kleine Geste der Eitorf Stiftung als Dankeschön für den großartigen Einsatz.


Wir wünschen allen Kindern und den Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern viel Spaß mit dem Kalender und eine schöne Adventszeit, die in diesem Jahr so ganz anders ausfallen wird.

Musikinstrumente GGS Alzenbach – Mühleip

Eitorf Stiftung unterstützt GGS Alzenbach – Mühleip mit Musikinstrumenten

Die GGS Alzenbach – Mühleip führt mit dem Bildungsprogramm „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ einen musikalischen Bildungsschwerpunkt ein. Bei diesem Programm sollen die Kinder frühzeitig ihr Potenzial entdecken und anschließend kontinuierlich ausbauen. Die Kinder sollen in und durch die Musik Inspiration und Ausdrucksmöglichkeiten, neue Horizonte, Konzentration, Individualität und Gemeinschaft entdecken. Was noch fehlte, waren einige Instrumente. Hier konnte die Eitorf Stiftung helfen.

Begeistert haben die Schülerinnen und Schüler den Vertretern der Eitorf Stiftung am Donnerstag, den 11. Oktober, ihre neuen Instrumente vorgeführt. Die Schülerinnen und Schüler spielen als Orchester zusammen, werden aber auch in kleinen Gruppen an den jeweiligen Instrumenten einzeln unterrichtet. Die Schulleiterin, Tanja Radwan, berichtete dem Vorstand der Eitorf Stiftung, mit welchem Engagement die Kinder sowohl in kleinen Gruppen als auch als Orchester zusammenspielen.

Wir, der Vorstand der Eitorf Stiftung, wünschen den Schülerinnen und Schülern ganz viel Spaß und Erfolg beim Musizieren.

Eitorf Stiftung unterstützt Grundschule Alzenbach bei neuen Whiteboards

Ein Jahr ist es her, dass die Grundschule Alzenbach mit Hilfe ihres Fördervereins die ersten vier Klassen mit interaktiven Whiteboards ausstatten konnte. Aufgrund der sehr positiven Resonanz hatte die Schule sich zum Ziel gesetzt, auch die restlichen Klassen mit dieser zukunftsweisenden Technik auszustatten. Doch die Anschaffung ist teuer.

Mit Hilfe des Fördervereins der Schule, schuleigenen Mitteln und durch die finanzielle Unterstützung der Eitorf Stiftung und der Volksbank Bonn Rhein-Sieg ist es nun gelungen, alle Klassen auf einen einheitlichen Stand zu bringen. Am 4. November war es soweit. Die Sponsoren konnten sich von der neuen Technik überzeugen. Die Funktion und Einsetzbarkeit der vier interaktiven Multitouchboards mit Zubehör sowie der zugehörigen Notebooks und Weißwandtafeln wurden vorgeführt. Die Sponsoren waren von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten begeistert. Die Whiteboards sind auch internetfähig, können Filme abspielen oder auch mit Hilfe einer Kamera Kunstwerke der Kinder in Großformat darstellen. Natürlich können sie auch ganz konventionell als Tafel genutzt werden. Neu sind auch die Weißwandtafeln. Diese ersetzen die alten Kreidetafeln, da diese aufgrund der Staubentwicklung nicht gemeinsam mit Whiteboards eingesetzt werden können. Die Weißwandtafeln sind magnethaftend und werden mit Boardmakern beschrieben.

Die Eitorf Stiftung wünscht zusammen mit allen anderen Sponsoren der Grundschule Alzenbach viel Erfolg beim Einsatz dieser neuen Technik. Der Vorstand der Eitorf Stiftung ist begeistert, mit welcher Freude die Kinder dieser Neuerung gegenüber stehen. Locker und ohne Scheu gehen die Kinder schon in sehr jungen Jahren mit PCs, den Programmen und dem Internet um. In der Grundschule lernen sie schon frühzeitig die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten neuer Technologie kennen, die ihnen den Weg in die Zukunft und ihr späteres Berufsleben erleichtern werden.

Kreissparkasse Köln und Eitorf Stiftung fördern Zirkus

„Wichtige Gäste, die uns immer wieder helfen und unterstützen“, hatte Schullleiterin Uschi Resch Schültern der GGS Brückenstraße angekündigt. Zu den schmetternden Klängen des Zirkusmarschs betragen Simone Zens von der KSK Städte- und Gemeindestiftung, KSK Bezirksdirektor Helmut Ludwigs, Pia Wiedemann und Herbert Tichelhofen von der Eitorf Stiftung und  Weiterlesen „Kreissparkasse Köln und Eitorf Stiftung fördern Zirkus“